Biere des Monats

IPA Mania

Typ: American IPA
Ale.Mania , Biersmarck, Bonn-Beuel  (vormals FritzAle)

  • Farbe: Bernstein, dunkles orange mit rötlichen Reflexen
  • Trübung: opak; wenn Bodensatz (Hefe) aufgewirbelt: feine Naturtrübung
  • Schaum: fest, feinporig, cremefarben
  • Rezens: feinperlig, frisch auf der Zunge
  • Nase: Bouquet der Zitrusfrüchte, Kräuternoten, Sommerwiese
  • Zunge: was die Nase verspricht, erfährt die Zunge intensiv; Cranberry, Preiselbeeren, saure und gleichzeitig fruchtiger Apfel (Topas, Jamba, Elstar), leicht adstringierend
  • Gaumen: Hopfenbittere hält sich lange und intensiv; alle bereits genannten Aromen spielen Pingpong; wenn wärmer kommen Ananas, fast reife Mangos, aber auch getrocknete Aprikosen hinzu
  • Abgang: trocken, Hopfenbittere immens und lang in Erwartung des nächsten Schlucks, sehr angenehm.

 »IPA Mania« paßt zu frischem Baguette oder Ciabatta, das reicht eigentlich; Chili con carne, Sauerbraten vom Pferd mit Knödel oder Nudeln, asiatische Gemüsepfanne aus dem Wok,  selbst gebackenem Sandkuchen oder Marmorkuchen (keine Backmischung!)

Fritz Wülfing hat sich seit Jahren bereits in der Craft-Beer-Szene einen Namen gemacht – früher unter dem Label FritzAle, jetzt mit Ale-Mania. Seine Biere sind Referenzbiere, deren intensiver Geschmack Bierenthusiasten in Beschlag nimmt. Noch hat er keine eigene Brauerei. Das wird sich wohl dieses Jahr ändern. Deshalb zieht er als »Kuckuksbrauer«, wie er sich selbst nennt, seine Kreise.

Das hier empfohlene »IPA Mania« braute er direkt neben »bierweltweit« in der Siegburger Abteibrauerei in Zusammenarbeit mit dem dortigen Braumeister Ulrich Tröger. Mit diesem Bier stellt sichFritz Wülfing in die Tradition der amerikanischen Craft-Beer-Stile: optimales Malz und viel viel Hopfen. Schauen Sie mal auf das Etikett.
«IPA Mania« ist ein Bier, daß, nachdem ich es abends getrunken habe, keine Lust verspüre, mir die Zähne zu putzen!

Ähnliche Biere finden Sie vom »BrauKunstKeller« Michelstatt und dem »Hopfenstopfer«

Kategorien: Bier des Monats
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,
Author: Detlef Rick